Kategorien
Glutenfreie Rezepte

REZEPT: glutenfreier Kokoskuchen

image

An all meine Kokosliebhaber da draußen, ihr müsst diesen Kuchen unbedingt probieren. Der Kuchen bekommt dank etwas Kokosmilch eine herrlich leichte Kokosnote und die Buttercreme wird mit Kokosraspeln veredelt, ähnlich wie ein Raffaelo. Für mich die perfekte Sommertorte! Ach ja, und ich konnte mit diesem tollen Rezept direkt meine neue KitchenAid Artisan einweihen. 😍

Rezept für glutenfreien Kokoskuchen

ZUTATEN für den Kuchen:
300g glutenfreies Kuchenmehl
200g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker 
4 gestrichene TL Backpulver (10g)
5 Eier, getrennt

60ml Speiseöl
200ml Kokosmilch (mind. 70% Kokos)
1 Prise SalzZUTATEN für die Buttercreme:
170g Butter
300g Frischkäse
590g Puderzucker
200g KokosraspelnZUBEREITUNG
Das glutenfreie Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüßel geben und verrühren. In einer separaten Schüßel das getrennte Eigelb mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren, danach das Öl und die  Kokosmilch einrühren. Zum Schluß das steif Eiweiß schlagen ganz vorsichtig unter den Teig heben. Für einzelne Schichten backe ich jeweils 200-250g pro Blech (hier: in einer einfachen Springform*, mit Backpapier ausgelegt und die Ränder eingefettet) für ca. 18-20 Minuten auf 160°C. 
In der Zwischenzeit bereite ich die Buttercreme vor. Dafür die Butter, Frischkäse und Puderzucker cremig rühren. 
Die erste abgekühlte Teigschicht mit der Creme bestreichen und die nächste Kuchenschicht auflegen, wieder mit Buttercreme bestreichen und ein letztes Mal wiederholen. Ganz zum Schluss mit Kokosraspeln dekorieren und fertig! 

imageimageimageimage
imageimageimage
image
image
image
image

image

*Dieser Artikel enthält einen Affiliate-Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.